Pressemitteilungen 


Zurück

Kulinarisches Traumpaar lädt zum Genießen ein


18.04.2007

Gleichzeitig mit der Eröffnung der unterfränkischen Spargelsaison in Lindach (Lkr. Schweinfurt) fiel auch der Startschuss für das Kooperationsprojekt "espargo - Fränkische Wege vom Spargel zum Wein". Bislang einmalig in Bayern haben sich im Süden des Schweinfurter Landes 60 Spargelbauern, Winzer und Gastronomen zusammengetan und bieten ein ganzjähriges Genießerprogramm an. Während der Spargel im Frühjahr die Aktionen bestimmt, haben die abwechslungsreiche Kulturlandschaft, die idyllischen Weinberge und natürlich der köstliche Wein das ganze Jahr über Saison.

In einer informativen Faltbroschüre werden die elf Gemeinden Dingolshausen, Donnersdorf, Eisenheim, Frankenwinheim, Gerolzhofen, Kolitzheim, Lülsfeld, Michelau, Oberschwarzach, Sulzheim und Wipfeld sowie alle beteiligten Betriebe in übersichtlicher Form vorgestellt. Zusätzlich enthält der Prospekt vielfältige Informationen rund um das kulinarische Traumpaar Spargel und Wein sowie Empfehlungen für Genuss- und Erlebnistouren in der Region zwischen Main und Steigerwald.

Unter dem Motto "Sehen, riechen und schmecken - ein Erlebnis für alle Sinne" können Gäste vom Spargelstechen bis hin zur Weinlese fundiertes Wissen über den Anbau der beiden fränkischen Köstlichkeiten sammeln. Ganz wichtig ist dabei das Verkosten vor Ort. Denn dort, wo Spargel und Wein gewachsen sind, schmecken sie bekanntlich am besten.

In einem Veranstaltungskalender ist das abwechslungsreiche Programm aufgelistet. Angefangen bei Führungen und Betriebsbesichtigungen, über Degustationsmenüs, Wein- und Spargelfeste, Kochkurse bis hin zu "Spargelkaraoke" ist alles vertreten. Der Genuss kommt dabei selbstverständlich nicht zu kurz. Die breite Palette der kulinarischen Köstlichkeiten reicht von traditionell zubereiteten Spargelgerichten bis hin zu Spezialitäten wie Spargelwurst, Spargelschnaps und Spargelpralinen.

"Wein und Spargel - zwei kulinarische Köstlichkeiten aus unserer Region - gehen im Projekt "espargo" eine einzigartige Verbindung ein. Ich freue mich, dass ein Netzwerk aus Spargelanbauern, Gastronomen und Winzern entsteht und so eine starke Gemeinschaft geformt wird. Die Idee dazu wurde in dem LEADER-Arbeitskreis Landwirtschaft und Weinbau der LAG Main-Steigerwald geboren", berichtet Bürgermeister Horst Herbert aus Kolitzheim anlässlich der Vorstellung des "espargo"-Projektes. 

Das Regionalmanagement bzw. die LEADER+-Geschäftsstelle der LAG Main-Steigerwald hat dabei konstante Aufbau- und Entwicklungsarbeit geleistet. Das "espargo"-Projekt wird bis Ende 2008 von der Gemeinschaftsinitiative LEADER+ der Europäischen Union zu 50 Prozent kofinanziert. Der Rest der Finanzierung wird von den elf LAG-Gemeinden und den 60 Betrieben getragen.

"Unser Ziel ist es, eine langfristige Zusammenarbeit und Vernetzung der beteiligten Betriebe aufzubauen. Ich bin stolz darauf, dass wir 60 Betriebe mit ins Boot holen konnten. Die Partner sind wirklich hoch motiviert, sie gehen aufeinander zu und haben bereits die ersten gemeinschaftlichen Eigeninitiativen entwickelt", sagt Regionalmanagerin Andrea Gutzeit, die das "espargo"-Projekt von Beginn an betreut.

Alle beteiligten Betriebe und sämtliche Veranstaltungen sind auch im Internet unter www.espargo.de aufgeführt.

Hier finden Sie zum Download:


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tourist-Information Gerolzhofen
Altes Rathaus - Marktplatz 20
97447 Gerolzhofen
Tel. 0 93 82/90 35 12
Fax 0 93 82/90 35 13



Zurück